Bolivien

Camargo

 
Einwohner: 5858
Höhe: 2.421 m
Koordinaten: 20°38′S, 65°13′ W

Departamento Chuquisaca
Provinz Nor Cinti

Camargo ist eine Kleinstadt im Departamento Chuquisaca im sĂĽdamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Lage
Camargo ist Sitz der Verwaltung der Provinz Nor Cinti und liegt im Municipio Camargo auf einer Höhe von 2.421 m am Río Chico, der flussabwärts zum Río Pilaya wird, eingebettet zwischen nord-südlich verlaufenden Gebirgsriegeln.

Verkehr
Camargo liegt 350 km südlich der Departamento-Hauptstadt Sucre an der 1.215 km langen Fernstraße Ruta 1, die von der peruanischen Grenze am Titicacasee im Norden zur argentinischen Grenze im Süden führt. Die Straße im Bereich Camargo zwischen dem 146 km nördlich gelegenen Cuchu Ingenio in der Provinz José María Linares und dem 167 km südöstlich gelegenen Santa Barbara in der Provinz Eustaquio Méndez besteht aus einer unbefestigten Schotter- bzw. Erdtrasse. (2005, während unseres Besuchs, waren umfangreiche Straßenbauarbeiten im Gange und mittlerweile ist die Strecke betoniert.)

Bevölkerung
Die Bevölkerungszahl der Stadt ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten um etwa 50 % gestiegen, von 3.789 Einwohnern (Volkszählung 1992) über 4.502 (VZ 2001) auf 5.685 Einwohner (Schätzung 2008).